Im alten Bahnhof – Kapitel 2 Eine Geschichte aus Brandenburg

Was bisher geschah: Kapitel 1   Jetzt saßen sie da, in diesem kleinen italienischem Restaurant: Jule und ihr Vorgesetzter, der Herr Weesow. Herr Weesow war Jule gegenüber sehr charmant und zuvorkommend. Doch Jule war vorsichtig. Sie konnte innerlich nur schmunzeln. Es war offensichtlich ganz egal, ob es ein kleiner Student, ein Fabrikarbeiter oder ein Chef war. Alle hatten sie das gleiche Muster. […]

Weiterlesen

Zwischen den Jahren

  Es ist ja nicht so, dass es zwischen Weihnachten und Neujahr eine Lücke gibt. Angefangen haben damit die alten Ägypter. Sie haben jeden Monat mit dreißig Tagen berechnet und die restlichen fünf Tage dann hinten angehängt. Wie auch immer, auf jeden Fall hat meine Oma immer gesagt: “Zwischen den Jahren darf man keine Wäsche waschen und sie NICHT aufhängen, […]

Weiterlesen

Gut gepöbelt ist halb gewonnen

Mit dem Wort „Pöbeln“ wird gewöhnlich ein Mangel an Kultur, Intelligenz, Stil und Feingefühl gemeint. Daran schließt sich das Verb „(an)pöbeln“ an, worunter man allgemein ein ausgeprägt vulgäres “Anmachen” mit beleidigender Wirkung versteht. Und dieses Pöbeln nimmt immer mehr zu. Zumindest in den sozialen Netzwerken. Aber das stimmt so nicht. Dieses Pöbeln oder Anmachen gibt es schon immer. Und vermutlich war […]

Weiterlesen

Das Dorf – Der Winterschlaf

Der November geht ganz langsam zu Ende. Die Tage werden kürzer und das Licht weniger. Zeit sich zur Ruhe zu begeben. Genau so, wie die Natur es jedes Jahr macht und das schon seit ewigen Zeiten. Immer die gleichen Rituale. So, wie in unserem kleinen Dorf. Das Licht wird weniger – ein guter Grund wieder einmal darüber zu diskutieren, warum denn noch […]

Weiterlesen

Du lächelst und die Welt verändert sich

Was ist Freundlichkeit? Das ist wohl eine diplomatische Art, die den Umgang mit unseren Mitmenschen bestimmt, ihnen liebenswürdig zu begegnen und ihnen Interesse entgegen zu bringen. Die Rücksicht, die man von seinen Mitmenschen erwartet, sollte man auch selber walten lassen. So oder so ähnlich hätte das wohl der gute alte Aristoteles formuliert. Aber wie funktioniert das derzeit bei uns? Eher schlecht als […]

Weiterlesen
1 2 3