Sonntag – Geschichte

Ich stehe am Gartentor und schaue so in der Gegend rum.
Der Tag ist sehr warm und schleppt sich so dröge dahin.
Das einzige was zu hören ist, sind die Nachbarn. Sie rufen sich von Gartentor zu Gartentor Informationen zu, die eigentlich niemand braucht, oder sowieso schon jeder weiß. Wie zum Beispiel: “Ganz schön warm heute” und “soll aber besser werden”!
Die Sonne hängt bleich am Himmel, wie ein alter Käse.
Ob der Sonne schon schlecht ist von den ganzen Treibhausgasen? Ich würde es ihr nicht verübeln. Vielleicht ist diese Wärme ja die Rache dafür.
Gut möglich. Der Himmel ist auch nicht mehr richtig blau. Ich verstehe das.
Bei dieser Wärme fällt mir das Denken schwer.
Da kommen zwei Frauen mit ihren Hunden vorbei. Die eine schimpft lautstark über eine Veranstaltung im Ort und die andere nickt immer nur oder sagt “ja” oder “hm”, dann nickt sie wieder.

Die Straße, so scheint es mir, gähnt vor Langeweile. Dafür strahlt der Asphalt ganz schön viel Wärme ab.

Jetzt tut sich etwas. Ein Mann schiebt sein Motorrad aus der Garage und steigt auf. Dann gibt er mehrfach Gas, damit es auch ordentlich dröhnt.
Soll ich das auch mal mit meinem Auto machen?
Ist ja Quatsch. Ich bin ja eine Frau. Wenn ich das mit meiner kleinen Nuckelpinne mache, sagen sie, die kann ja nicht mal richtig Auto fahren. Nur bei Männern ist so etwas cool.
So ist das in unserer Welt.

Bei einem anderen Nachbarn fährt ein Auto vor. Offensichtlich Besuch.
Ein Mann steigt aus. Den kenne ich doch, der wohnt doch zwei Häuser weiter. Wieso kommt der mit dem Auto? Ahhh, jetzt geht mir ein Licht auf. Das Auto ist neu. Na, dann. Alles klar.
Bevor jetzt ellenlange Erklärungen über Kw, Allrad und Soundanlage usw. kommen, werde ich mich wohl verkrümeln. Aber da kommen noch zwei Männer. Die Motorhaube wird aufgemacht. Alle schauen auf den Motorblock und beginnen zu fachsimpeln. Der Buchhalter und der Versicherungsvertreter sind ganz besonders mitteilungsbedürftig.
Ich bewundere die Kompetenz von Männern und das in allen Bereichen.
Der Nachbar holt geschwind ein paar Flaschen Bier.
Die Sache nimmt Fahrt auf…
Jetzt wird der Motor angelassen und da ist es wieder dieses tiefe Brummen und dröhnen…schön….

Aufrufe: 42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.