Die Qual der Wahl

Heute Nacht oder nie. Das wird auf jeden Fall eine lange Nacht.
Es wird entschieden, wer die nächsten 4 oder 8 Jahre das Staatsoberhaupt, der Regierungschef und der Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika wird.
Halleluja. In unseren Breitengraden empfindet man diese Art Wahlkampf als Populismus in einer unglaublichen Größenordnung.
Da stehen 2 Personen zur Wahl. Hillary Clinton und Donald Trump.
Ganz egal wie die Wahl ausgeht, sie wird in jedem Fall auch unsere Welt prägen.
In den letzten 1 1/2 Jahren ist so viel betrogen, gelogen und beleidigt worden, wie niemals zuvor.
Unvorstellbar, was man mit Geld alles machen kann. Mir wird angst und bange.

Hat jemand schon mal was von Donaldismus gehört? Ich bin mir ganz sicher, dass jeder von uns Donald Duck und seine Familie in Entenhausen kennt. Die Fans von Donald Duck sind Donaldisten. Falls jetzt dieser Mr. Trump die Wahl gewinnen sollte, werden sich die Fans bestimmt umbenennen. Das führt ja sonst zu schlimmen Verwechslungen.
Walt Disney würde sich vielleicht im Grabe umdrehen.

Was können wir tun?
Den kosmischen Bestellservice in Anspruch nehmen?
Die Daumen drücken?
Aber für wen von den beiden Kandidaten?
Ich bin froh, nicht zu dieser Wahl gehen zu müssen.

Eure Jutta

 

2 Kommentare

  • Hallo liebe Jutta..Mir ist auch Angst und Bange was da rauskommt…Warten wir gespannt auf morgen..So oder so wird es nicht’s gescheites..Aber lieber eine Hillary als einen Donald.Denn der geht ja gar nicht….Obwohl ich den Donald Duck ja sehr mag 😀

    • Morgen früh wissen wir mehr. Und der Donald Duck ist eine Jugendliebe von mir, sozusagen…liebe Grüße