Die Mauer im Kopf

Oh, nein, ich meine nicht die Berliner Mauer, auch nicht die große chinesische Mauer.
Ich meine die Mauer, die in vielen Köpfen das logische Denken und das Fühlen verhindert. So als könnten die Gedanken nicht rundlaufen, so als würden sie ständig wieder an einer Mauer abprallen.

Wenn eine Meinung sich so fest gefressen hat, das es keinen Weg mehr gibt. Kein vielleicht, kein möglicherweise. Einfach ein NEIN. Unumstößlich.

Im Duden wird das so erklärt:
„Nicht durch Nachsichtigkeit, Milde, Freundlichkeit gekennzeichnet, sondern eine gewisse Härte, Unerbittlichkeit zeigend; unnachsichtig auf Ordnung und Disziplin bedacht“.

Mauer das heißt, ein hermetisch abgeriegeltes Grenzbefestigungssystem.
Es gibt kein Weg hinein oder heraus.

Wenn man solch einem Menschen begegnet, sieht man förmlich diese imaginäre Mauer. Fast kann man den Mörtel schmecken. Staubig und hart.

Wie fühlt sich das an, wenn man eine Mauer im Kopf hat? Keine Poesie, keine liebevollen Gefühle, keine Freude und auch kein Funkeln in den Augen, weil die Schadenfreude mal wieder zugeschlagen hat.

Nee, einfach mal die Disziplin, Disziplin sein lassen und sich noch ein Eis aus dem Gefrierschrank holen.

Soll ich Schokolade, Mandel oder lieber Walnuss mitbringen?

Bis zum nächsten Mal

 

Eure Jutta

 

6 Kommentare

  • Manfred Wiegand

    Bitte schreib noch eine wenig über die Eissorten. Da bin ich plötzlich hellwach. In die Schokomilch für Manu bitte ein kleines, klitzekleines bischen Peperonipulver. Einen svhönen guten Morgen, ich renn‘ jetzt gegen meine Mauer.

    • Jutta Lehmann

      Nö, Manfred nicht gegen eine mauer laufen. das macht ganz blöde Beulen. Und Schokomilch mit Peperonipulver???? Das soll schmecken? Muss ich probieren….

  • Huhu liebe Jutta 🙂 Ja solche Menschen kennen ich leider auch..Jetzt kann ich eins und eins zusammen zählen und weiß auch,warum ich in Gegenwart derer immer so einen trockenen,staubigen Mund habe 🙂 Das ist der bröckelnde Zement von deren Mauer….Ich wußte immer da passt was nicht und werde deshalb weiterhin die Disziplin mal Disziplin sein lassen 😀 Das gefällt mir dann doch besser..manchmal zumindest 😀 Ich nehme übrigens Schoko und Walnuss 😀 Das nächste Eis geht dann auf meine Rechnung..ohne Disziplin selbstverständlich 😀

    • Jutta Lehmann

      Schoko – Walnuss – find ich gut. Man trifft immer wieder auf solche Menschen. Meist rechnet man gar nicht damit. Die sind so absolut. Also ich lass immer mit mir reden. Also, ich nehme auch eine Kugel Vanille dazu.
      Manu, ich freu mich schon immer auf deinen Kommentar. Und was den staubigen Mund betrifft, möchtest Du ein Glas trockenen italienischen Weißwein? Gut gekühlt?

      • Hmmm gibt’s auch Schokomilch für mich ?? Dann nehm ich lieber das..Und da gibt’s keine Diskussion drüber 😀 Obwohl ich ja auch mit mir reden lasse,aber ich trinke doch keinen Alkohol…Ach Jutta und ich freue mich immer auf deine tollen Geschichten,die oftmals auch meine sein könnten..Liebe Grüße an dich :-*

        • Jutta Lehmann

          Schokomilch soviel Du möchtest. Über solche Dinge diskutiere ich nie. Jeder nach seiner Fasson. Das hat schon Friedrich der Große gesagt. Dann stoßen wir jetzt gemeinsam an. Schokomilch an Weißwein..
          Sei auch ganz lieb gegrüßt. :-*