Das Trödeln

Trödel, jeder weiß was das ist.
Er versteckt sich in den verschiedensten Ecken unseres Haushalts.
Sehr, sehr gern im Keller. Quasi, in dem Raum, der auch heißen könnte:
„Die Vorstufe vom AUS“.
Ab und zu stolpert man über Dinge, die kleine Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Man hält kurz inne und denkt mit einem Grinsen im Gesicht an den Moment in dem dieser Gegenstand in unser Leben getreten ist.
Welche Spontanverblödung damals von uns Besitz ergriffen hat, als wir ES gekauft haben.
Dinge, die im Laden so gewinkt haben, so als würden sie sagen „Hallo liebe Jutta, kauf mich“.
Oder der Moment als wir das Geschenk von der Schwiegermama ausgepackt haben, um dann auch noch zu sagen: „Danke, vielen Dank. Das ist so schön, wie hast du es nur wissen können“.
Diese geheuchelte Freude hat natürlich immer wieder zu solchen Geschenken geführt. Leider.
Eine Olivenschale. Eine wunderbar geschwungene Form. Passen aber nur drei Oliven rein. Wer soll damit auskommen? Ich nicht jedenfalls nicht…

Die Möglichkeiten unser Geld lustvoll zu verschleudern werden immer mehr erweitert.
Immer mehr Läden, in denen sich Dinge stapeln, die keinen wirklichen Nutzen haben, entstehen an jeder Ecke. Wahre Oasen für Trödel.

Trödel, das sind aber auch Dinge, die einfach nur alt und schon sehr gebraucht sind. Doch  unsere Liebe zu ihnen ist ungebrochen.
Was ist, wenn aus uns auch einmal Trödel wird. Wenn die Oberfläche nicht mehr glatt und glänzend ist. Wenn es hier und da schon ein wenig knackt und….

Ab jetzt wird keine Zeit mehr vertrödelt.

2 Kommentare

  • Huhu liebe Jutta..Ich mal wieder..Ohhh mir wird Himmelangst….Ich habe auch so eine „Vorstufe zum aus“ mit vielen ES darin…Ich kann nur hoffen das Wir dann nicht auch mal dahin kommen 😀 Oder wir dann lieber behalten werden als „Liebhaberstücke“ 😀 Eine tolle Geschichte die auch meine sein könnte..In diesem Sinne: Ein knackiges Hallo an dich und danke für diese,unsere wunderbare Geschichte 😀

    • Jutta Lehmann

      Hey Manu, das hast Du aber schön geschrieben. Und wir landen auch ganz sicher nicht im Keller. Und wenn, dann zusammen um uns Geschichten auszudenken.