Ist Macht geil?

 

Sozialwissenschaftlich betrachtet ist die Macht eine Fähigkeit einer einzelnen Person oder einer Interessengemeinschaft, auf das Verhalten und Denken einzelner Personen oder Interessengemeinschaften einzuwirken.

Im Extremfall ist die Durchsetzungsfähigkeit sehr einseitig und die Ansprüche der Bürger werden selten berücksichtigt.

Geil ist sexuelle Erregung. In unserem neuen Sprachgebrauch aber eine Beschreibung von “gut”.

Da komme ich doch glatt zu dem Schluss, dass Macht nicht geil ist.
Oder doch? Ist es erregend Macht auszuüben? Über das Schicksal anderer zu bestimmen?
Ich denke da im speziellen an die Schröder – Ära. Der Sozialdemokrat hat den Herrn Hartz beauftragt, sich etwas Geiles auszudenken. Na prima.

Jetzt kuschelt er mit Rosneft, den wohl größten Erdölproduzenten der Welt. Bei diesem Konzern soll Ex-Kanzler Gerhard Schröder einer der Aufsichtsräte werden. Diese russischen Konzerne sind ganz sicher super sozial aufgestellt.

In wenigen Wochen wird bei uns in Deutschland die Bundestagswahl durchgeführt.
Wortgewaltige Reden und gehaltvolle Versprechen. Jeder macht dann alles besser und schneller als der Vorgänger. Auch Parteien die überhaupt keine Regierungserfahrung haben. Beispiele dafür haben wir zur Genüge.

In mir macht sich die Gewissheit breit, warum die Wahlurnen Urnen heißen:
Alle Wahlversprechen werden zu Grabe getragen.

Und da sind dann noch die Wähler. Die sind zum Teil sehr verdrossen oder auch unentschlossen.
Man rechnet damit, dass die Wahlbeteiligung bei etwa 70 % liegt.
Zu bedenken ist dabei aber das auch die Leute wählen gehen, für die auf den Verpackungen steht: “Bitte Folie vor dem Verzehr entfernen”

Überall auf den Straßen lachen uns lustige Wahlplakate an. Mit Parolen, Leute – da wird es einem schlecht.
“Germany First aber bitte nur digital”,  Oder auch: “Schaffe, schaffe, Datenhighway baue”. Da ziehen sich die Schuhe ganz von allein aus.
“Schön, wenn Frauen wieder den Haushalt machen”.
“Jetzt auch mit Inhalten”. Da muss man wirklich inne halten, oder?

Am drolligsten ist die einer Partei deren Namen ich hier selbstverständlich nicht nenne.  “BRIEFWAHL”.
Ja, ist das schon alles? Was soll das? Werden wir nur noch veräppelt?
Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben?

Ich bin schon ganz gespannt.

Bleibt mir gewogen.

Eure
Jutta